Keine Aufstiege in die Bezirksligen für Spielgemeinschaften aus unseren Kreisligen A

Keine Aufstiege in die Bezirksligen für Spielgemeinschaften aus unseren Kreisligen A

Der Kampf in den Spitzengruppen unserer Kreisligen A (Herren und Frauen) um die Meistertitel und den Möglichkeiten zu Aufstiegen werden in den kommenden Wochen wieder im Fokus aller Fußballbegeisterten sein. Dazu gehören auch (temporäre) Spielgemeinschaften.

Bei den Herren SG Nörvenich/Hochkirchen und SG Merken/Koslar bei den Frauen. Gemäß der Verwaltungsanordnung des FVM für die Bildung von Spielgemeinschaften haben diese kein Aufstiegsrecht in die Bezirksligen.

Aus Gesprächen und Begegnungen haben wir erfahren, dass viele Sportinteressierte darüber nicht informiert sind.
Wir sehen daher die Notwendigkeit, darauf hinzuweisen.

Somit können die beiden Mannschaften zwar die Meistertitel erringen (mit entsprechenden Ehrungen), aber nicht aufsteigen, auch nicht als Zweite über mögliche Qotientenregelungen im Vergleich mit anderen FVM-Kreisen.

Werden diese Mannschaften Meister, steigen jeweils die Tabellenzweitendirekt auf, die Tabellendritten möglicherweise per Quotientenvergleich mit den anderen Kreisligen A im FVM.   

Sollten diese Mannschaften Zweiter werden, steigt der Meister natürlich direkt auf, der Dritte könnte dies auch über den Quotientenvergleich erreichen.

Weitere News

Nach oben scrollen